Energetische Balance

TT Therapeutic Touch

 

Eine Form des Handauflegens

 

Beim therapeutischen Berühren wird im Energiefeld des Menschen gearbeitet. 

Das Qi - wie es in der chinesischen Vorstellung verstanden wird - muss im Körper frei fließen können, damit die innere Harmonie erhalten bleibt und der Mensch gesund sein kann.

Durch Wunden, Narben oder Verletzung (körperlich wie seelisch) kann dieser Fluß unterbrochen sein. Damit kann die Lebensenergie nicht mehr ungehindert fließen und Körper und Seele befinden sich nicht im Einklang. Durch die heilende Berührung soll der Stau aufgelöst werden, damit sich der Körper und der Geist wieder neu ausrichten können. Viele Menschen erfahren dadurch ein große Erleichterung und innere Ruhe, welche notwendig ist, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

 

 

Körperbetonte Traumatherapie

 

Dabei handelt es sich um eine Therapieform, welche von Peter Lewine entwickelt wurde. Der Gedanke dahinter ist, dass jedes Trauma im Körper gefangen ist und sich auf körperlicher Ebene wiederspiegelt. Eben genau da, kann es auch wieder gelöst werden. Der Vorteil ist, dass der Klient nicht in eine Retraumatisierung fallen kann, da die Auflösung auf körperlicher Ebene geschieht und dadurch die Selbstregulierung  im Nervensystem wieder hergestellt wird. Die eigenen Selbstheilungskräfte werden wieder aktiviert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Losbichler